Pressemitteilung des Verkehrsverbundes Region Braunschweig

KANN BEI PLATZMANGEL ENTFALLEN!

Der VRB passt die Fahrpreise zum 1. Januar an –
Registrieren für das Deutschlandticket

Zum 1. Januar 2023 steigen die Ticket-Preise im ÖPNV im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig durchschnittlich um 3,1 Prozent. „Wir kommen nicht umhin, unsere Ticketpreise anzuheben“, erläutert VRB-Geschäftsführer Ralf Sygusch. „Die deutlich höheren Energie- und Spritpreise sowie gestiegene Personalkosten bei den Verkehrsunternehmen sollen auf diese Weise zumindest ein wenig aufgefangen werden. Wir liegen mit dem Preisanstieg deutlich unter der aktuellen Inflationsrate.“

Die Preise der Schüler-Monatskarten (15 € für Braunschweig, 30 € bei verbundweiter Gültigkeit) sowie der dazugehörigen Schüler-Jahreskarten bleiben unverändert.

Die Preise für Einzelfahrscheine steigen zwischen 10 Cent im Stadttarif und 50 Cent in Preisstufe 4. Abonnements sind mit einer Preiserhöhung um die 2% in geringerem Maße von der Tarifmaßnahme betroffen. „Uns ist es in der jetzigen Situation wichtig, alle, die regelmäßig auf den ÖPNV angewiesen sind, so wenig wie möglich zusätzlich zu belasten“, ergänzt Geschäftsführer Jörg Reincke. So steigt beispielsweise ab 2023 das Plus-Abo im Stadttarif um 1,20 Euro und in der Preisstufe 4 um 2,80 Euro.

Neu eingeführt wird die 8er-Fahrradtageskarte zum Preis von 16,20 Euro. Analog zur 8er-Tageskarte können Fahrgäste acht Tickets am Stück mit einem Preisvorteil von 22 Prozent kaufen. Ein einzelnes Ticket kostet dann nur 2,03 Euro anstatt 2,60 Euro.

Das von Bund und Ländern abgestimmte Deutschlandticket ist demnächst beim VRB erhältlich. Aktuell werden noch die Rahmenbedingungen des Tickets erarbeitet. Fest steht bisher: Das neue Angebot soll als personengebundenes, monatlich kündbares Abonnement zu einem Preis von 49 Euro pro Monat verfügbar sein. Der Starttermin soll im ersten Quartal 2023 liegen.

Interessenten können sich auf der Website des VRB für das Ticket registrieren: www.vrb-online.de/de/tickets/deutschlandticket. Der VRB informiert registrierte Fahrgäste zu allen Neuigkeiten rund um das Ticket: Abonnentinnen und Abonnenten brauchen nichts zu unternehmen. Sie werden vom VRB rechtzeitig informiert, wann und wie sie auf das Deutschlandticket umsteigen können.

Ein Kommentar zu “Pressemitteilung des Verkehrsverbundes Region Braunschweig

Cookie Consent mit Real Cookie Banner