Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Allerbüttel

Ein Virus hat die ganze Welt auf den Kopf gestellt und auch beim DRK-Ortsverein Allerbüttel hatte das, so der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Horst-Dieter Hellwig, große Konsequenzen. Auf der Mitgliederversammlung des Deutschen Roten Kreuzes Ortsverein Allerbüttel, die am Sonntag, 29. Mai, im Dorfgemeinschaftshaus stattfand, konnte der Vorsitzende Horst-Dieter Hellwig, die Leiterin der Wohlfahrt und Sozialarbeit Ute Hellwig, und die Schatzmeisterin Sabine Kernchen, eine positive Bilanz ziehen.

Im Mittelpunkt der Tätigkeit stand, wie auch schon in den Jahren zuvor, die Durchführung der vier Blutspendetermine mit 230 Teilnehmern und eingeschränkt die Teilnahme von Veranstaltungen und die Betreuung von Veranstaltungen im vergangenen Jahr und zu Beginn des Jahres 2022. Die Realschule in Calberlah erhält durch den Ortsvereinsvorsitzenden Hilfe und Unterstützung beim Schulsanitätsdienst und bei den Corona-Impfaktionen.

Mit dabei war das DRK am Sommer-Ferienspaß der Samtgemeinde und das Rote Kreuz in Litauen wurde mit Hilfsgütern unterstützt.

Es wurden auch wieder Kleiderspenden in großen Mengen für die DRK-Kleiderkammer und für Hilfsgütersendungen entgegengenommen.

Der DRK-Ortsverein hat zurzeit 287 Mitglieder, von denen 15 im sozialen Arbeitskreis aktiv sind.
Um aber auch die weitere Tätigkeit des DRK-Ortsvereines sicherzustellen, benötigt der Verein, so Hellwig, weitere Mitglieder und Helfer, die sich aktiv beteiligen.

Neben den Berichten und Bilanzen stand auch ein Ausblick auf die kommenden Tätigkeiten des Ortsvereines auf der Tagesordnung.

Als Vertreter des DRK-Kreisvorstandes nahmen die stellvertretende Kreisvorsitzende Susanne Erdmann und Bernd Müller vom Präsidium sowie Bürgermeister Thomas Goltermann an der Versammlung teil.

Im weiteren Verlauf der Versammlung standen auch Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

In ihren Ämtern wurden durch eine Wiederwahl bestätigt: Der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Horst-Dieter Hellwig, seine Stellvertreterin Luca Müller-Hellwig, die Schatzmeisterin Sabine Kernchen, die Leiterin der Wohlfahrts- und Sozialarbeit Ute Hellwig und die Beisitzer Martina Schönherr und Dirk Leschner.

Worte des Dankes und der Anerkennung für die Leistungen, die das DRK mit seinen Mitgliedern im DRK-Ortsverein im vergangenen Jahr erbrachten, gab es auch vom Vertreter des Kreisverbandes und Horst-Dieter Hellwig dankte allen, die den Verein unterstützen und aktiv mit dabei sind und somit zum Erfolg beitragen.

Nachdem auch die Schatzmeisterin Sabine Kernchen einen soliden Haushalt vorgetragen und auch der Voranschlag für das Jahr 2022 die Zustimmung der Versammlung gefunden hatte, kündigte der Vorsitzende Horst-Dieter Hellwig die weiteren Veranstaltungen an.

Freie Plätze gibt es noch bei der vom DRK-Kreisverband Gifhorn angebotenen Kinderfreizeit vom 23. bis 29. Juli im Haus des Jugendrotkreuzes in Einbeck.

Zur Blutspende lädt das DRK am 4. August nach Allerbüttel in das Dorfgemeinschaftshaus ein.

Das 50-jährige Bestehen des DRK Ortsvereins Allerbüttel soll am 24. und 25. September gefeiert werden.

 

DRK-Ortsvereinsvorsitzender Horst-Dieter Hellwig bei der Entgegennahme von Sachspenden.

Luca Müller Hellwig mit Ute und Horst-Dieter Hellwig beim Einsatz beim Aller-Lauf des Schützenvereins in Allerbüttel.

Horst-Dieter Hellwig

Ein Kommentar zu “Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Allerbüttel