Glockenturm auf dem Friedhof Ausbüttel steht seit 40 Jahren

 

Der Glockenturm auf dem Friedhof in Ausbüttel wurde 1981 errichtet. Bedingt durch die Corona-Krise musste im letzten Jahr leider auf Feierlichkeiten verzichtet werden.

Am 22. Mai wurde dieses Jubiläum im Rahmen eines Gottesdienstes auf dem Friedhof nachgeholt, zu dem die Samtgemeinde und die Kirchengemeinde St. Marien eingeladen hatten.

Pastor Schliephake erinnerte an die Glockenweihe am 14. Juni 1981 durch Pastor Cramm. Genau wie damals wurde die Glocke wieder mit einem Seil per Hand geläutet. In seiner Predigt sagte er: Der Klang dieser Friedhofsglocke begleitet Menschen beim Gang zum Grab in ihrer Trauer als Totenglocke, aber zugleich immer auch als Osterglocke, die von der biblischen Auferstehungshoffnung tönt. Und sie ist eine Friedensglocke, die zur gegenseitigen Versöhnung und zum Frieden ruft.

Günter Hinsch erzählte als Zeitzeuge vom Bau und der Errichtung des Glockenturms.

Bürgermeister Buske wies auf die besondere Situation der Gemeinde Ribbesbüttel hin, denn mit der Gründung der Samtgemeinde Isenbüttel wurden die vorher selbständigen Gemeinden abgeschafft und die drei Gemeinden Ausbüttel, Ribbesbüttel und Vollbüttel zu einer Gemeinde Ribbesbüttel zusammengefasst. Das Besondere daran ist, dass jeder Ort einer anderen Kirchengemeinde angehört.

Aus dem Gemeindearchiv hatte der Bürgermeister noch alte Fotografien der Glockenweihe mitgebracht, welche die Besucher sehr interessiert begutachteten.

Samtgemeindebürgermeister Gaus umschrieb den Wert des Glockenturmes: Er ist als Vermögen mit ca. 3.500 € bei der Samtgemeinde bilanziert, doch der Wert in den Köpfen der Gemeindemitglieder ist deutlich höher. Denn beim Glockenläuten sind die Gedanken aller zusammen.“

Musikalisch begleitet wurde der Tag am E-Piano vom Patriz Brünsch.

Anschließend saßen die Besucher in gemütlicher Runde mit Kaffee und Kuchen dank Kirchenvorsteher Volker Merten und Erich Müller sowie den fleißigen Helferinnen aus Ausbüttel im Schützenhaus beisammen.

Ein Kommentar zu “Glockenturm auf dem Friedhof Ausbüttel steht seit 40 Jahren