Allerlauf in Allerbüttel am 1. Mai

 

Die Siegerehrungsfotos können entfallen!!!

 

Um eine Großveranstaltung, wie den schon zu einer festen Einrichtung gewordenen Allerlauf,
zu dem der Schützenverein Allerbüttel unter der Leitung des Vereinsvorsitzenden Karsten Krökel 159 Teilnehmer für den 10 000 Meter Lauf am 1. Mai begrüßen konnte, durchführen zu können, bedarf es der Mitwirkung, Unterstützung und Hilfe von zahlreichen Helfern aus dem Verein und auch der Feuerwehr aus dem Ort.
Sie sorgten unter anderem für die Vorbereitung und für die Durchführung der Veranstaltung und zur Stärkung der Teilnehmer und der Besucher gab es Bratwurst vom Grill und Getränke.
Auch für die notwendige Sicherheit war gesorgt. Im Einsatz waren die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Allerbüttel und die Sanitätsbereitschaft des DRK aus Gifhorn.
Sie standen mit ihren Sanitätern mit einem Fahrzeug und mit der Fahrradstaffel auf der gesamten Laufstrecke bereit, um im Notfall zu helfen.
Es gab, so der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Horst-Dieter Hellwig, keine Vorfälle für einen Einsatz beim Laufen. Mitglieder des DRK-Ortsvereins Allerbüttel schenkten an alle Teilnehmer am Ziel Tee und Wasser aus und stellten die benötigten Tische und Bänke und die Gemeinde ihre Gemeinschaftsräume zur Verfügung.


Weitere Helfer des Schützenvereins verteilten auch Wasser auf der Strecke an die Teilnehmer und alle Beteiligten waren nach Aussage von Karsten Krökel vom Orga-Team zufrieden und der Schützenverein Allerbüttel dankte allen für ihre Hilfe und Unterstützung.

Wegen Corona war es für den Schützenverein – nachdem der Aller-Lauf in den vergangenen zwei Jahren nicht durchgeführt werden konnte – die erste große Veranstaltung.

Der Verein möchte im kommenden Jahr auch wieder den 3000 Meterlauf und den Kinderlauf über 400 Meter anbieten.

Karsten Krökel nahm nach dem Lauf die Siegerehrung vor:

Bei den Frauen belegte Marlin Ehlers mit 38,15 Minuten den ersten Platz. Es folgten Katharina Stark (39,16 Minuten) und Ilka Diehr (40,45 Minuten).

Bei den Männern siegte mit 33,39 Minuten Steffen Hannich, gefolgt von Georg Paulmann (34,48) und Alexander Krenz (35,41).

Ein Kommentar zu “Allerlauf in Allerbüttel am 1. Mai